Hochwertige Kinder-Zahnkronen aus Keramik machen Blechkronen überflüssig

Im Bereich der Kinder-Zahnkronen gab es für Zahnärzte und Patienten bisher nur zwei Alternativen: Teure, individuell gefertigte Kronen aus Keramik und preisgünstigere Blechkronen, die aber nicht schön aussehen und noch dazu schwer anzupassen sind.

Die FIMA-CouronneTEC hat dieses Problem mit einem neuartigen Herstellungsprozess gelöst. Im Spritzgussverfahren stellen wir hochwertige Kinder-Zahnkronen aus Zirkonoxidkeramik her, die sich durch ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis auszeichnen.

Diese Zahnkronen, genannt Kiddy-Caps, sind dem natürlichen Zahn bis ins Detail nachempfunden und halten trotz ihrer geringen Materialstärke von 0,1 bis 0,7 mm der siebenfachen Bisskraft eines Erwachsenen stand. Zu diesem Ergebnis kamen Belastungstests der Technischen Universität Aachen.

„Mit einer Randstärke von 0,1 mm sind unsere Kinder-Zahnkronen einzigartig. Noch nie zuvor ist es gelungen, Keramik so filigran und präzise zu spritzen,“ beschreibt Mattias Finzelberg, Erfinder und Wegbereiter der Kiddy-Caps, seine Entwicklung.

Auch die Anpassung der neuen Kinder-Zahnkronen ist leicht. Dafür sorgen acht unterschiedliche Zahnformen in jeweils sechs Standardgrößen sowie das in der Zahnmedizin bekannte und bewährte Material, das bei den Kiddy-Caps bis zu 0,1 mm eingeschliffen werden kann.